KITEN – HIKEN – CHILLEN – GENIESSEN

16.06. – 25.06.2016

LEIDER HAT DER NÄCHSTE BLOG EINTRAG NUN DOCH SEHR LANGE AUF SICH WARTEN LASSEN. DER REISEBERICHT VON LOMBOK UND GILI WÄRE LÄNGST ÜBERFÄLLIG GEWESEN UND ZUM ZEITPUNKT DER VERÖFFENTLICHUNG SIND WIR NUN AUCH SCHON EINIGE FLUG UND SEEMEILEN WEITER GEREIST. ABER WIR SIND SICHER, ES LIEST SICH TROTZDEM IMMER NOCH GENAU SO SPANNEND WIE WENN ES EBEN ERST GESCHEHEN WÄRE… VIEL VERGNÜGEN ALSO MIT DEN FOLGENDEN ZEILEN.

IN PADANG BAY WAR DOCH SCHON SO EINIGES LOS. EIN BUS NACH DEM ANDEREN ERREICHTE DEN ORT MIT TOURISTEN ALLER SPARTEN. VIELE BACKPACKER, ABER AUCH DIE SCHALENROLLKOFFER URLAUBER WAREN PRÄSENT. LOMBOK UND GILI SIND VON BALI AUS RECHT SCHNELL ZU ERREICHEN UND WERDEN BESONDERS VON AUSTRALIERN GERNE ALS FERIENORT GEWÄHLT. BESONDERS DIE INSEL GILI TRAWANGAN GILT ALS EINE ART PARTY INSEL FÜR JUNG UND JUNG GEBLIEBENE.

WIR MACHTEN ALSO DAS CHECK IN AM HAFEN UND GÖNNTEN UNS DANN EIN PAAR METER ABSEITS VOM TOURISTEN RUMMEL NOCH EINEN KAFFEE UND EIN PAAR FRÜCHTE. AUCH VERNICHTETEN WIR UNSER LUNCH PAKET WELCHES WIR VOM LE SABOT IN BALI MIT AUF DEN WEG ERHALTEN HATTEN. UND WÄHREND WIR UNS VERKÖSTIGTEN UND UNS ÜBER UNS SELBER LUSTIG MACHTEN, ERWACHTE DER TAG SO LANGSAM. DIE WARME MEERES BRISE UMHÜLLTE UNS. ES WAR ABER SCHON FAST ETWAS HEISS. OK, WIR HATTEN AUCH BEREITS UNSERE NEUEN WANDERSCHUHE AN DEN HUFEN. WEIL, WAS MAN ALS BACKPACKER SCHNELL MAL LERNT, DAS SCHWERSTE SCHUHWERK JEWEILS AN DEN FÜSSEN ZU TRAGEN UND NICHT IM RUCKSACK. ALSO WIR AM KÄFELEN UND EIGENTLICH SCHON SO ZU SAGEN BEREIT FÜR EINE HOCHGEBIRGSWANDERUNG. NUUUR, WIR WAREN JA EBEN AUF DEM WEG NACH LOMBOK. EINE SÜDSEE INSEL MIT STRAND, SAND, MEER, COCOS PALMEN UND SO WEITER. ABER HALT EBEN AUCH DIESEM FASZINIERENDEN VULKAN, DEN „RINJANI“ – UND GENAU DIESEN WOLLTEN WIR DANN IN EIN PAAR TAGEN AUCH NOCH BESTEIGEN UND BEZWINGEN. ABER DAZU ETWAS SPÄTER.

WIR MACHTEN UNS NACH UNSEREM FRÜHSTÜCKS SCHMAUS ALSO GEMÄCHLICH AUF IN RICHTUNG PIER WO DAS SPEEDBOOT UNS IN EMPFANG NAHM. ES WAR WIEDER EINMAL MEHR HERRLICHST ZU BEOBACHTEN, WER UND WIE UND WAS SO ALLES UNTERWEGS WAR. WOHL BEMERKT BEZIEHEN WIR UNS BEIM TOURILÄSTERSTUDIUM SELBSTVERSTÄNDLICH IMMER MIT EIN. DIES SOLL HIER MAL ERWÄHNT SEIN. NICHT DASS DER EINDRUCK ENTSTEHT, WIR WÜRDEN NUR DIE ANDEREN AUF DIE SCHIPPE NEHMEN. OK, OFTMALS IST ES ABER AUCH SO.

DAS SPEEDBOOT BRACHTE UNS ALSO IM ENTSPRECHENDEN TEMPO ZUM EILAND NAMENS LOMBOK. EINE FÜR UNS NEUE INSEL UND ZUGLEICH AUCH EIN NEUER KONTINENT. ZWISCHEN BALI UND LOMBOK TREFFEN DIE ASIATISCHE UND DIE OZEANISCHE KONTINENTALPLATTE AUF EINANDER. SOMIT WAREN WIR JETZT SOZUSAGEN AUCH NOCH IN AUSTRALIEN ODER EBEN OZEANIEN ANGELANGT. IRGENDWIE NOCH SPEZIELL COOL. IM GEGENSATZ ZU BALI WARTET LOMBOK MIT EINER KARGEREN UND ETWAS TROCKENEREN LANDSCHAFT AUF. ABER EBENFALLS SEHR GRÜN UND MIT MALERISCHEN STRÄNDEN. VOR ALLEM IM SÜDEN FINDET MAN DEN EINEN ODER ANDEREN TOLLEN STRAND. UND GENAU DAHIN SOLLTE UNSER TAGESZIEL FÜHREN. NACH KUTA LOMBOK. NICHT ZU VERWECHSELN MIT DEM KUTA VON BALI WELCHES ALS TOURISTENHOCHBURG GILT.

AM PIER IN LOMBOK ANGEKOMMEN VERHANDELTEN WIR MIT DEN GIERIGEN UND AUCH ETWAS SCHLITZOHRIGEN TAXI DRIVERN DEN PREIS UM IN DEN SÜDEN ZU GELANGEN. WAS ZUERST AUSSICHTSLOS SCHIEN, HABEN WIR DANN NACH EINIGER ZEIT UND MIT DER NÖTIGEN HARTNÄCKIGKEIT, GEDULD UND REISEERFAHRUNG DOCH ERREICHT. DER DRIVER FUHR UNS SCHLIESSLICH FÜR DIE HÄLFTE DES ANFÄNGLICH OFFERIERTEN PREISES. IST JA IMMER DAS GLEICHE. WER NICHT HANDELT UND GEDULD HAT, DER BEZAHLT HALT EINFACH ZU VIEL. UND NACH ALL DER ZEIT IN ASIEN SIND WIR ES UNS MEHR ALS GEWOHNT ZU VERHANDELN. WIR SIND DA EIGENTLICH SCHON FAST PROFIS DARIN. IST AUCH IMMER EINE LUSTIGE SACHE UND MAN KOMMT SO AUCH IMMER WIEDER MIT DEN LOCALS INS GESPRÄCH. ABER EBEN, MANCHMAL DRÄNGT DIE ZEIT, WAS ABER DEM GEGENÜBER MEIST EGAL IST, WEIL ER ODER SIE JA SOWIESO ZEIT HAT.

UND BEIM VERHANDELN GIBT ES JA ALLE MÖGLICHEN UND UNMÖGLICHEN BEGRÜNDUNGEN WIESO DER PREIS NUN HÖHER ODER NOCH HÖHER ODER SOGAL UTOPISCH HOCH SEIN SOLL. AUF LOMBOK, EINER INSEL MIT MUSLIMISCHER RELIGION, WAR ZUR ZEIT UNSERER ANKUNFT GERADE RAMADAN. DIE BESTE BEGRÜNDUNG, WESHALB DER PREIS FÜR DIE TAXIFAHRT SO HOCH SEI – WEIL RAMADAN SEI UND ES DANN EBEN VIEL ANSTRENGENDER SEI ZU ARBEITEN UND ALLE VIEL MÜDER SEIEN. OK, WILL MAN DIES VON EINEM TAXIFAHRER HÖREN? WIR MUSSTEN WIRKLICH LAUT LACHEN ALS WIR DIESE BRÜLLERMÄSSIGE BEGRÜNDUNG ERHIELTEN. SOGAR DER „LOMBOKIANER“ MUSSTE SICH DAS LACHEN VERKNEIFEN, ALS DIESE WORTE AUS SEINEM MUND KAMEN. DIE FOLGENDEN TAGE WAR ALSO RAMADAN IN ALLER MUNDE UND IMMER EIN LACHER ODER SCHWATZ WERT – PREIS MIT RAMDAN TAXE ODER OHNE RAMADAN TAXE?

ALSO, WIR ERREICHTEN AM SPÄTEREN NACHMITTAG DIE ORTSCHAFT KUTA GANZ IM SÜDEN VON LOMBOK. DIE FAHRT WAR SEHR ANGENEHM OBWOHL DER FAHRER DOCH DEN BLEIFUSS AM GASPEDAL HATTE. ABER UNS WAR ES RECHT UND WIR WAREN UNS INS SACHEN TAXIFAHRTEN JA ZWISCHENZEITLICH SO EINIGES GEWOHNT. ALLES PRIMA SOWEIT.

IN KUTA DANN RAUS AUS DEM TAXI UND GLEICH MAL IN DIE NÄCHSTE KNEIPE UM ONLINE BEI AGODA ODER BOOKING EIN GUESTHOUSE ZU FINDEN. GLEICHZEITIG GABS NOCH EIN MEHR SCHLECHTES ALS RECHTES NASI GORENG UM DEN GRÖBSTEN HUNGER ZU STILLEN. EINE KÜHLE COLA MUSSTE DANN AUCH NOCH HER. DAS INTERNET WAR ZUM GLÜCK AUF UNSERER SEITE UND SO CHECKTEN WIR WENIG SPÄTER ZWEI GÄSTEHÄUSER UND ENTSCHIEDEN UNS DANN FÜR DAS KUTA BARU HOTEL WELCHES EINEN CHARMANTEN EINDRUCK MACHTE, UND WIR AUCH GLEICH FREUNDLICH UND ZUVORKOMMEND BEGRÜSST WURDEN. WIR GÖNNTEN UNS EIN KLEINES ZIMMER MIT TERRASSE WELCHES GLEICH BEIM POOL WAR. UND SOGAR YOGA WURDE ZWEIMAL TÄGLICH ANGEBOTEN. SO KONNTEN WIR UNSERE KÖRPER GLEICH WIEDER MAL VERRENKEN, STRETCHEN UND ZUM SCHWITZEN BRINGEN. WIR WAREN GESPANNT.

NACHDEM WIR UNSER ZIMMER BEZOGEN UND DEN KÜHLEN POOL GENOSSEN HATTEN, MACHTEN WIR UNS DANN AUF, DEN ORT ZU ERKUNDEN. UNSER GROSSES ZIEL HIER IN KUTA WAR, DAS KITE SURFEN ZU ERLERNEN ODER MAL GEZEIGT ZU ERHALTEN, WIE DIESER SPORT MIT SEGEL UND BRETT SO FUNKTIONIERT. SCHNELL WURDEN WIR FÜNDIG UND KAMEN MIT ZWEI LOCALS INS GESPRÄCH WELCHE DIE EINZIGE SURFSCHULE BETRIEBEN DIE KITE SURFEN ANBIETET. WIR HABEN ALSO GLEICH MAL ANGEDOCKT UND FÜR DEN NÄCHSTEN TAG EIN SCHNUPPER PACKAGE GEBUCHT. ALLES LÄUFT WIE GESCHMIERT NACH PLAN!

GLEICH NEBEN DEM SURFSHOP STAND DER NÄCHSTE ATM WO WIR UNS WIEDER MAL MIT BARGELD EINDECKEN WOLLTEN. OHA, ABER DA WOLLTE NICHTS MEHR AUS DEM AUTOMATEN KOMMEN. WAS SOLL DENN DAS? SIND WIR PLEITE? WÄRE JA DOCH NOCH ETWAS BLÖDE. WIR IM PARADIES AUF EINER INSEL FERN AB DER HEIMAT UND KEIN GELD MEHR.

DAS GANZE STELLTE SICH DANN ABER ALS HALB SO SCHLIMM HERAUS ALS ES WAR UND ZUM GLÜCK HAT DER ANSTÄNDIGE SCHWEIZER AUCH MEHR ALS EIN BANKKÄRTCHEN DABEI.

IN DER HITZE DES GEFECHTES UND DER AUFREGUNG VON WEGEN GELD ODER KEIN GELD RAMMTE SICH BENI DANN GLEICH MAL NOCH DIE ROSTIGE, SCHARFE TÜRKANNTE DES ATM HÄUSCHENS IN DIE FERSE. DAS BLUT FLOSS IN STRÖMEN UND WEIT UND BREIT KEINE HILFE GESCHWEIGE EIN KRANKENHAUS IN SICHT. OK,  FRAU DR. PATTY BLUSCH ORGANISIERTE EIN PFLASTER VON DER HOTELREZEPTION GLEICH NEBEN AN UND DAS HATS DANN AUCH GETAN. ES LÄUFT!

AUF DEM RÜCKWEG ZUM HOTEL SCHLENDERTEN WIR NOCH ETWAS DURCH DIE MARKTSTÄNDE UND DIE STRASSENKÜCHEN. ALLE HATTEN ZWAR DEN SELBEN RAMSCH ABER BENI ERGATTERTE SICH DANN DOCH NOCH EIN PAAR BADESHORTS FÜR FÜNF DOLLAR. WOHL NICHT DIE BESTE QUALITÄT UND AUCH NICHT SICHER OB SIE DIE WASCHMASCHINE ÜBERLEBEN WÜRDEN, ABER EGAL. HAUPTSACHE BADESHORTS VON KUTA LOMBOK. WER HAT DAS SCHON. UND DIE BADEHOSE HAT DIE ZEIT, DIE WASCHMASCHINE UND SOGAR DIE WEITERREISE ÜBERLEBT. DIES ZUR INFO.

AM NÄCHSTEN MORGEN NUTZTEN WIR DIE MORGENSTUND MIT GOLD IM MUND ODER ANDERS GESAGT MIT YOGA MOVE’S. WAR ES DOCH SCHON ETWAS LÄNGER HER SEIT WIR UNSER ERLERNTES UMGESETZT HABEN. WOBEI, DIE YOGAMATTE WÄRE JA IMMER DABEI GEWESEN. OK, ES ERGIBT SICH HALT EINFACH NICHT IMMER UND WIR ZIEHEN HALT AUCH IMMER GERNE MAL NOCH DIE SPORTSCHUHE AN UND MACHEN SONST WAS FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE. ABER EBEN, AN DIESEM BESAGTEN MORGEN SOLLTE ES EIN „HOT YOGA“ SEIN. UND SO WAR ES DANN AUCH. VOM SONNENGRUSS ÜBER DIVERSE ASANAS BIS ZUM KOPFSTAND WAR ALLES DABEI. WAS JA MEIST NICHT ALL ZU ANSTRENGEND AUSSIEHT, WAR DOCH SEHR FORDERND UND WIR WAREN NACH NEUNZIG MINUTEN VERSCHWITZT, ABER DEFINITIV BEREIT FÜR UNSEREN KITE SURF DAY.

NACH EINEM LECKEREN FRÜHSTÜCK MACHTEN WIR UNS DANN AUF RICHTUNG STRAND ZUM SURFSHOP. DA ANGEKOMMEN WAR ABER KEIN SCHWEIN GESCHWEIGE IRGEND EIN STAFF ODER SONST EINE MENSCHENSEELE VOR ORT. IRGEND EIN TYP VON DER ANDEREN STRASSENSEITE RIEF UNS DANN ZU UND MEINTE DA SEI KEINER. DIE WÜRDEN ERST AM NACHMITTAG KOMMEN. SUPER –  UND WIR HATTEN EINEN KURS GEBUCHT. LÄUFT JA PRIMA, NICHT WAHR.

WIR WUSSTEN ABER VOM VORTAG WO DIE TYPEN EVENTUELL AUFZUFINDEN WAREN. SO CRUISTEN WIR MIT UNSEREM GEMIETETEN ROLLER GLEICH MAL ZUM OFFICE UM DIE ECKE AN DER STRASSE. DA WAR DER TYP WELCHER UNS GESTERN DEN SURFSHOP VERMITTELTE UND MEINTE, „YOU KNOW, HE IS MY BROTHER“. OK AUF LOMBOK SIND ALLE „BROTHERS“ UND „SISTER“. HALT EINE GROSSE FAMILIE ODER SO. UND NICHT ZU VERGESSEN „RAMADAN“. WOBEI IRGENDWIE KEINER DIES WIRKLICH ERNST NIMMT.

EIN PHONE CALL AN DEN „BROTHER“ UND SCHON KAM DIESER DANN AUCH ETWAS SPÄTER ANGEROLLT. ER WAR DER MEINUNG ER HABE HEUTE KEINE KUNDEN UND WAR DESHALB BIS FRÜH MORGENS AM PARTY MACHEN. OKEEEE, SIND WIR JA MAL GESPANNT WIE DAS NOCH KOMMT HEUTE.

WIR FLITZTEN ALSO GEMEINSAM MIT DEM TYPEN ZUM SURFSHOP UM DANN ABERMALS ZU WARTEN. ES GESELLTEN SICH PLÖTZLICH NOCH EIN, ZWEI ANDERE „BROTHERS“ DAZU, UND SO VERBRACHTEN WIR DIE WARTEZEIT MIT QUATSCHEN UND RUMALBERN BIS DER ZWEITE SURFLEHRER DANN AUCH GEFÜHLTE ZWEI STUNDEN SPÄTER EINTRAF.

DANN ABER GINGS DOCH RECHT FIX LOS UND OHNE DASS WIR UNS LANGE UMSEHEN KONNTEN, WAREN WIR AUCH SCHON AM STRAND MIT DEM ÜBUNGSSEGEL IN DEN PFOTEN. LOS GING DAS ABENTEUER KITE SURFEN.

WIR ÜBTEN ZUERST AM STRAND UND MACHTEN SO EINIGE ÜBUNGEN UND AUCH ETLICHE METER ZU FUSS IM SAND.  ALLES GELANG RECHT GUT UND WIR STELLTEN UNS AUCH NICHT MAL SO UNGESCHICKT AN WIE UNS VON DEN INSTRUKTOREN BESTÄTIGT WURDE.

SPÄTER GINGS DANN INS WASSER UND DIESMAL MIT DEM RICHTIGEN KITE SEGEL WELCHES DOCH VIEL GRÖSSER UND SCHWERER IST ALS DAS ÜBUNGSSEGEL. UND GLEICH WURDE DIE GANZE GESCHICHTE ETWAS SEHR VIEL ANSPRUCHSVOLLER. WIR SCHLUCKTEN SO MANCHEN LITER MEERWASSER UND CRASHTEN SO EINIGE MALE MIT DEM SEGEL INS MEER ODER AUF DEN STRAND. WIRKLICH NICHT EINFACH UND ANSTRENGENDER ALS WIR GEDACHT HATTEN. DIE JUNGS GABEN SICH ABER ALLE MÜHE UM UNS DAS KITEN SCHMACKHAFT ZU MACHEN. NACH FAST 4 STUNDEN SCHNUPPERKURS WAREN WIR DANN DOCH RECHT AUF DEN FELGEN UND BEENDETEN DAS ERLEBNIS MIT DEM FAZIT, DASS WIR NUN WISSEN WAS KITEN IST UND DASS DER SPORT WOHL EHER NICHT SO UNSER DING IST. OK, MAN MÜSSTE WOHL AUCH NOCHMALS VIEL VIEL MEHR ÜBEN. ABER WIR SIND JA EHER FÜR SPORT UND FUN DINGE OHNE GROSSES EQUIPMENT. KITEN BEDEUTET NÄMLICH DOCH AUCH RECHT VIEL AUFWAND RUND UM DEN EIGENTLICHEN SPASS HERUM. FÜR UNS DEFINITIV ETWAS TOO MUCH. WIR WERDEN ES WOHL KÜNFTIG BEIM BEGEISTERTEN ZUSCHAUEN BELASSEN ODER WERDEN IRGENDWANN SPÄTER IN UNSEREM LEBEN BEI EINER ANDEREN GELEGENHEIT NOCHMALS EINEN VERSUCH STARTEN. FÜRS ERSTE WARS ABER MEHR ALS OK UND UNSER „GWUNDER“ WAR GESTILLT UND UNSERE KÖRPER BEREIT FÜR RELAXING. DER GEIST IST STARK, DAS FLEISCH NUN ABER SCHWACH.

AM NACHMITTAG ETWAS SPÄTER, ERKUNDETEN WIR DANN NOCH DIE GEGEND UND GÖNNTEN UNS EIN BAD AN EINEM TOLLEN STRAND IM KÜHLEN NASS. TROCKNETEN UNS AM MENSCHEN LEEREN SANDSTRAND UND LIESSEN UNS EINMAL MEHR VON EINER STRANDVERKÄUFERIN BERIESELN UND BELABERN WEIL SIE DENN GANZEN TAG KEIN BUSINESS GEHABT HÄTTE UND WIR DOCH BITTE EINEN SARONG ABKAUFEN SOLLTEN UND WEIL JA AUCH NOCH RAMADAN SEI. DIE BEGEGNUNG HABEN WIR DANN ABER BEIM SMAL TALK BELASSEN, UND DIE ERST ÜBERFREUNDLICHE DAME VERDUFTETE DANN SCHLUSSENDLICH MIT GEHÄSSIGER VISAGE, WEIL WIR HALT DOCH NICHTS GEKAUFT HATTEN.

WIR GENOSSEN NOCH DEN TOLLEN STRAND UND BESTAUNTEN DIE NATUR UND DAS SPIEL DER WELLEN DIE AN DIE SANDIGE KÜSTE KLATSCHTEN. MIT DER WÄRMENDEN ABENDSONNE IM RÜCKEN BESUCHTE UNS DANN AUCH NOCH EIN HUND DER MIT SEINEN TREUEN AUGEN DARAUF WARTETE BIS WIR UNSERE COCOS NUSS AUSGETRUNKEN HATTEN UND ER ALLENFALLS AUCH NOCH ETWAS ABBEKOMMEN WÜRDE. PATTY’S TIERLIEBENDES HERZ FÜR HUNDE WURDE SCHNELL ERWEICHT UND SIE TEILTE IHRE NUSS ZU GERNE MIT DEM SÜSSEN VIERBEINER. OK, DAS COCOS WASSER WAR AUCH NICHT GERADE DAS FRISCHESTE UND SO WAR ES KEIN VERLUST UND WIR HATTEN UNSERE GUTE TAT FÜR DEN TAG AUCH GETAN.

AUF DEM HEIMWEG SPRANG UNS DANN AM STRASSENRAND EINE GADO GADO KÜCHE INS AUGE UND WIR DECKTEN UNS FÜR EINEN DOLLAR MIT DEM LECKEREN ESSEN EIN. EINFACH NUR FEIN DIESER REISSALAT, MEIST LAUWARM, MIT ERDNUSS SAUCE. MAN MUSS ES DEFINITIV GEGESSEN HABEN WENN MAN IN INDONESIEN IST. UND DIESES GADO GADO WIRD VON JEDER KÖCHIN NACH EIGENEM REZEPT HERGESTELLT. MAN BEKOMMT ALSO IMMER EINE ETWAS ANDERE VARIANTE UND ES IST SO AUCH IMMER EINE WILLKOMMENE ÜBERRASCHUNG. EINFACH HERRLICH DIESES ASIEN MIT SEINEN STRASSENKÜCHEN. WIR LIEBEN ES UND WERDEN ES SCHMERZLICH VERMISSEN.

ZURÜCK IM HOTEL HABEN WIR UNS DANN KURZ FRISCH GEMACHT, BEVOR WIR NOCHMALS EINE RUNDE DURCH DEN ORT MACHTEN. AM STRAND GABS ALS APÉRO EIN WOHLVERDIENTES, KÜHLES BINTANG MIT WELCHEM WIR AUF UNSEREN EREIGNISREICHEN TAG ANGESTOSSEN HABEN. DIESMAL IN EINER EINFACHEN RAGGAE BAR MIT PASSENDER MUSIK. SPÄTER GENOSSEN WIR DANN IN DER ORTSMITTE EIN FEINES DINNER NACH INDONESISCHER ART UND BUCHTEN AUCH GLEICH NOCH DIE TICKETS FÜR DEN „RINJANI“ TRIP. EIN ABSACKER AN DER HOTELBAR ZUM SCHLUSS UND AB IN INS BETTCHEN DANN.

AM NÄCHSTEN TAG GING UNSERE REISE BEREITS WEITER RICHTUNG NORDEN ZUM AUSGANGSPUNKT FÜR UNSEREN LANG ERSEHNTEN TREKKING TRIP AUF DEN VULKAN NAMENS RINJANI.

WIEDERUM MIT DEM TAXI FUHREN WIR SO ETWA ZWEI STUNDEN DURCH DIE INSEL NACH BANGSAL. DORT WAR EIN KURZER BOXENSTOP VORGESEHEN. DIESER GING DANN WIEDER MAL ETWAS LÄNGER. ABER AUCH HIER HATTEN WIR UNSEREN SPASS MIT DEN EINHEIMISCHEN UND DIE ZEIT VERGING IM FLUG.

EIN ANDERES TAXI VOM TREKKING VERANSTALTER HOLTE UNS IN BANGSAL AB UM UNS DIREKTEN WEGES ZUM BASISLAGER ZU BRINGEN. DORT ANGEKOMMEN ERHIELTEN WIR ZUERST EIN LECKERES ESSEN UND WURDEN ÜBER DIE ZWEITÄGIGE WANDERUNG VOLLUMFÄNGLICH INFORMIERT. DANN KONNTEN WIR UNSER ZIMMER BEZIEHEN IN WELCHEM WIR DIE NACHT VERBRACHTEN UM DANN AM MORGEN IN RICHTUNG VULKAN AUFZUBRECHEN.

ALLES WAR RECHT EINFACH UND AUCH NICHT ALL ZU SAUBER. ABER ES VERMOCHTE UNSERE VORFREUDE AUF DIE KOMMENDEN WANDERTAGE NICHT ZU TRÜBEN. WIR NUTZTEN DIE ZEIT AM ABEND NOCH UM ETWAS „BÜRO“ ZU MACHEN UND KONNTEN AUCH WIEDER MAL MIT DER AUSSENWELT VIA INTERNET UND SOZIALEN NETZWERKEN KOMMUNIZIEREN.

NACH EINER KURZEN NACHT IN EINEM ENGEN UNBEQUEMEN BETT GING ES DANN ALSO LOS. EIN KLEINES FRÜHSTÜCK UM IN DEN TAG ZU STARTEN WAR PERFEKT UND DAZU DIE AUFGEHENDE SONNE DIE IHRE STRAHLEN DURCH DIE PALMENBLÄTTER AUF UNSERE NOCH ETWAS MÜDEN GESICHTER BLITZEN LIESS. WIR CHECKTEN NOCHMALS ALL UNSER GEPÄCK, DASS WIR AUCH NICHTS VERGESSEN WÜRDEN UND DANN GINGS AUCH SCHON LOS.

MIT EINER GRUPPE VON 8 PERSONEN STARTETEN WIR AUF DER LADEFLÄCHE EINES PICK UP’S DER UNS ZUM AUSGANGSPUNKT AM FUSSE DES BERGES BRACHTE. DORT ANGEKOMMEN MUSSTEN WIR UNS NOCH KURZ IM VISITOR CENTER REGISTRIEREN UND AUCH UNSER PORTER NAMENS „MULA“ WARTETE BEREITS AUF UNS. WIR ENTSCHIEDEN UNS FÜR DIE ZWEITÄGIGE WANDERUNG UND WAREN DIE EINZIGEN. ALLE ANDEREN DER GRUPPE MACHTEN EINE DREITÄGIGE TOUR. FÜR UNS EINMAL MEHR EIN GLÜCK, DA WIR SO UNSEREN FAST PRIVATEN PORTER HATTEN. ABER ALLES SCHÖN DER REIHE NACH.

DER RINJANI VULKAN HAT EINE HÖHE VON 3724 M.Ü.M. START DER WANDERUNG IST AUF CA. 1000 M.Ü.M. WAS BEDEUTET, DASS MAN DOCH EINE RECHTE HÖHENDIFFERENZ ZU BEWÄLTIGEN HAT. WIR WAREN ABER GUTEN MUTES, HATTEN WIR JA DIE NEUE GUTE AUSRÜSTUNG UND FÜHLTEN UNS AUCH FIT GENUG. UND WENN WIR UM UNS HERUM SCHAUTEN WAS DA ALLES SO AUF DEM WEG IST UND DEN GIPFEL ERKLIMMEN WOLLTE, DANN MACHTEN WIR UNS UM UNS DEFINITIV KEINE SORGEN.

DIE ERSTE ETAPPE GING ETWA EINE STUNDE DURCHS HÜGELIGE WIESLAND. VORBEI AN REISFELDERN DURCH KLEINE WÄLDER UND ENTLANG AN EINEM SCHMALEN BACH BIS ZUM ERSTEN RASTPLATZ WO WIR KURZ EINE PAUSE MACHTEN.

DANN NOCHMALS EINE GUTE STUNDE BIS ZUM MITTAGSRAST WO UNSERE PORTER EIN LECKERES MITTAGESSEN ZAUBERTEN. EINE NUDELSUPPE MIT FRISCHEM GEMÜSE, EI UND HÜHNERFLEISCH. GENAU DAS RICHTIGE FÜR DEN BEVORSTEHENDEN AUFSTIEG ZUM KRATERRAND UND ZUGLEICH NACHTLAGER. ALLES IN ALLEM GING DIE WANDERUNG AM ERSTEN TAG ETWA SECHS STUNDEN MEHR ODER WENIGER BERG AUF. DIE STRECKE WAR EINZIGARTIG SCHÖN. IMMER WIEDER BERÜHRTEN NEBELSCHWADEN DIE GRÜNEN UND SATTEN BERGWIESEN UND WENIG SPÄTER SCHIEN DIE SONNE WIEDER UND VERWANDELTE DIE NATUR MIT IHREM LICHT IN EINE EINZIGARTIG SCHÖNE LANDSCHAFT. WIR FÜHLTEN UNS TEILWEISE WIE FRODO DER DURCH DAS AUENLAND UND DURCH BRUCHTAL WANDERT (FILMFIGUR AUS  HERR DER RINGE).

AM SPÄTEREN NACHMITTAG ERREICHTEN WIR DANN DEN KRATERRAND UND SOMIT DAS TAGESZIEL. DIE PORTER MACHTEN SICH GLEICH DARAN UNSERE ZELTE FÜRS NACHTLAGER AUFZUSTELLEN UND EIN WÄRMENDES FEUER ZU ENTFACHEN. HIER OBEN AUF CA. 2000 M.Ü.M WAR ES DOCH RECHT FRISCH UND DER KÜHLE WIND MACHTE SICH BEMERKBAR. SCHNELL KONNTEN WIR UNS ABER MIT HEISSEM TEE AUFWÄRMEN UND WENIG SPÄTER WURDE UNS AUCH DAS ABENDESSEN GEREICHT. DIE PORTER LEISTEN HIER ECHT EINEN SUPER JOB. IN EINFACHSTEN BEDINGUNGEN UND MIT ALL DEM WAS SIE TRAGEN KÖNNEN (30 – 40  KG) UND DAS ALLES IN FLIP FLOPS. UNGLAUBLICH BEEINDRUCKEND DIESE JUNGS. UND ZUDEM IMMER MIT EINEM LACHEN IM GESICHT UND FÜR EINEN SCHWATZ AUFGELEGT.

DIE NACHT WAR WIEDERUM KURZ DENN UM ZWEI UHR FRÜH GINGS BEREITS RAUS AUS DEM SCHLAFSACK. DER VOLLMOND WAR UNS HOLD UND SO HATTEN WIR DOCH ETWAS MEHR SICHT IN DER DUNKELN NACHT ALS SONST. WIR MONTIERTEN UNSERE STIRNLAMPEN, SCHNÜRTEN UNSERE SCHUHE UND MACHTEN UNS DICK EINGEPACKT AUF IN RICHTUNG BERGGIPFEL. EIN UNVERGESSLICHES ERLEBNIS SO MITTEN IN DER NACHT LOS ZU WANDERN. IM DUNKELN, NUR MIT DEM LICHTKEGEL DER STIRNLAMPE UND DEN ZAHLREICHEN GERÄUSCHEN DER ANDEREN WANDERN,  DIE AUCH DAS GLEICHE ZIEL HATTEN, DEN GIPFEL BEI SONNENAUFGANG ZU ERREICHEN.

ES WAR HÄRTER ALS WIR DACHTEN UND WIR KAMEN DOCH DAS EINE ODER ANDERE MAL RECHT INS SCHNAUFEN. ZUDEM WAR DER WIND BESONDERS AUF DEM GRADT ZUM GIPFEL RECHT STARK UND GARSTIG. NICHT ZU UNTERSCHÄTZEN AUCH DIE DÜNNE LUFT AUF 3000 M.Ü.M. HÄTTEN WIR SO NICHT ERWARTET. ZUM GLÜCK HATTEN WIR UNSERE GUTEN SCHUHE UND AUCH DIE WANDERSTÖCKE WAREN GOLD WERT. FAST DER GANZE WEG HINAUF WAR AUF LOSEM VULKANGESTEIN, WAS DEN AUFSTIEG DOCH RECHT ERSCHWERTE.  AUCH HATTE ES SEHR VIELE WANDERER AUF DER STRECKE MIT SEHR SCHLECHTEM SCHUHWERK AN DEN FÜSSEN DIE RUTSCHTEN UND HINFIELEN UND SO DEN WEG VERSPERRTEN.  DIESBEZÜGLICH WAR ES WOHL NICHT SCHLECHT, DASS ES DUNKEL WAR UND MAN DIE MENSCHENMASSEN NICHT WIRKLICH SAH. NICHT ERSTAUNLICH, DASS AN DIESEM BERG AUCH IMMER WIEDER WANDERER ABSTÜRZEN WEIL SIE NICHT AUFPASSEN ODER EBEN SCHLECHT AUSGERÜSTET SIND.

NACH VIER STUNDEN HARTEM AUFSTIEG HAT ES SICH ABER EIN VIELFACHES AUSBEZAHLT. WIR ERREICHTEN DEN GIPFEL EINE HALBE STUNDE VOR SONNENAUFGANG UND KONNTEN SO DAS GANZE NATURSCHAUSPIEL MITVERFOLGEN. AUF DER EINEN HORIZONT SEITE DER SICH VERABSCHIEDENDE VOLLMOND UND AUF DER GEGENÜBERLIEGENDEN SEITE DIE AUFGEHENDE MORGEN SONNE. EINFACH UNBESCHREIBLICH SCHÖN. ZUDEM DAS GANZE AUF EINEM VULKAN UND MIT SICHT ÜBER DIE GANZE INSEL BIS ZUM MEER, ZU DEN GILI INSELN UND SOGAR BIS NACH BALI ODER AUF DER ANDEREN SEITE BIS NACH FLORES. HERRLICHST!

NACH DER KALTEN NACHT WAREN WIR AUCH SEHR FROH, DASS DIE SONNE UNS NUN WIEDER ETWAS AUFWÄRMTE UND SO VERWEILTEN WIR GERNE ETWAS LÄNGER BIS WIR UNS AUF DEN WEG ZURÜCK HINAB ZUM NACHTLAGER MACHTEN. AUCH DER ABSTIEG WAR EIN ERLEBNIS FÜR SICH. AUF DEM LOSEN GESTEIN KONNTEN WIR MIT UNSEREN STÖCKEN FAST WIE SKIFAHRER HINUNTER DRIFTEN. ES GING AUCH EINIGES MÜHELOSER ALS DER AUFSTIEG. NUN BEI TAGESLICHT SAH MAN DIE GANZE STRECKE, WELCHE WIR BEIM MONDSCHEIN BEWÄLTIGT HABEN. SCHON RECHT EINDRÜCKLICH UND ZUGLEICH IRGENDWIE UNWIRKLICH. UNS ÜBERKAM ZUNEHMEND EIN GEFÜHL VON FREIHEIT, GLÜCK, STOLZ UND AUCH EINE GROSSE DANKBARKEIT, DASS WIR DIES ERLEBEN DURFTEN.

AUF DEM WEG HIELTEN WIR IMMER WIEDER INNE UND GENOSSEN DIE GRANDIOSE AUSSICHT AUF DEN VULKAN SEE UND DEN KRATER. DER VULKAN IST NACH WIE VOR AKTIV UND BRICHT ALLE FÜNF JAHRE ZUR WINTERZEIT AUCH AUS. DIES HABEN WIR VON UNSEREM PORTER ERFAHREN. ZUR ZEIT GAB DER BERG ABER NUR EIN WENIG RAUCH VON SICH. UNS WARS NOCH SO RECHT. PLÖTZLICH KREUZTEN AUCH NOCH EINIGE AFFEN UNSEREN WEG UND WAREN AUF FRESSALIEN AUS. FÜR UNS POSIERTE SOGAR EINER VOR DER LINSE. ECHT WITZIG DER KLEINE FRECHE KERL.

ZURÜCK IM CAMP GABS DANN EIN FRÜHSTÜCK MIT FRISCHGEMACHTEN PANCAKES UND TEE. DIE PORTER UND ANDEREN STAFFS WAREN BEREITS FLEISSIG UND BEREITETEN ALLES FÜR DIE WEITERREISE VOR. FÜR UNS HIESS ES NUN ABSCHIED NEHMEN VON DER GRUPPE. UNSER WEG FÜHRTE UNS ZURÜCK INS TAL. DIE GRUPPE WANDERTE WEITER ZUM KRATERSEE UND ÜBERNACHTETE DA NOCHMALS BEVORS DANN AM ANDEREN TAG AUCH ZURÜCK INS BASISLAGER GING.

FÜR UNS WAR ES MEHR ALS OK BEREITS JETZT DEN RÜCKWEG UNTER DIE FÜSSE ZU NEHMEN. UNSERE ZEIT WAR ZUM ERSTEN  DOCH SEHR BEGRENZT UND ZUM ZWEITEN WARTETE DIE KLEINE PARADIESISCHE INSEL GILI AIR AUF UNS, UND ZUM DRITTEN WAREN ES UNS UNSERE BLASEN AN DEN FÜSSEN ÄUSSERST DANKBAR. ALSO NICHTS WIE LOS ZURÜCK INS TAL.

WIR HATTEN EINEN WIRKLICH UNTERHALTSAMEN ABSTIEG ZUSAMMEN MIT „MULA“. ER HAT UNS SICHER GEFÜHRT, VIEL VON SEINEM LEBEN ERZÄHLT UND WIR KONNTEN IHM AUCH VIEL VON UNS ERZÄHLEN. WAREN ES DOCH NOCHMALS ETWA VIER STUNDEN BIS ZUM VISITOR CENTER UND DANN NOCHMALS EINE HALBE STUNDE MIT DEM PICK UP ZUM BASIS CAMP. ALS WIR DA ANKAMEN ERREICHTE UNS ALS ERSTES EINE ETWAS TRAURIGE NACHRICHT VON UNSEREM TOUR GUIDE WELCHER UNS VOR ZWEI TAGEN ALLES SO TOLL ERKLÄRT HATTE. SEIN ONKEL WAR IN DER LETZTEN NACHT VERSTORBEN UND ER MUSSTE DESHALB NOCH IN DER NACHT NACH HAUSE IN DIE INSELMITTE REISEN. WIR KONNTEN UNS ALSO NICHT MEHR VON IHM VERABSCHIEDEN. ABER WIR HABEN ZUM GLÜCK DIE NUMMERN AUSGETAUSCHT UND KONNTEN IHM SPÄTER EINE NACHRICHT SCHREIBEN. AUCH DIE VERABSCHIEDUNG MIT „MULA“ WAR SUPER HERZLICH UND WIR HOFFEN, DASS WIR MIT IHM DEN KONTAKT HALTEN KÖNNEN.

EINE GENIALE TREKKING TOUR ENDETE FÜR UNS MIT EINEM SUPER GEFÜHL UND VIEL ERLEBTEM UND EINER ZUFRIEDENEN MÜDIGKEIT. WIR WURDEN ETWAS SPÄTER WIEDER BIS NACH BANGSAL GEBRACHT WO WIR DANN DAS LONGTAILBOOT NACH GILI AIR NAHMEN.

DIE GILI INSELN LIEGEN GLEICH NEBEN LOMBOK UND SIND PER BOOT SUPER SCHNELL ZU ERREICHEN. ES SIND DREI INSELN. GILI AIR, GILI MENO UND GILI TRAWANGAN. WIR HABEN UNS FÜR GILI AIR ENTSCHIEDEN UND DIES KEINEN MOMENT BEREUT. ES WAR BIS JETZT AUF UNSERER REISE DAS SCHÖNSTE WAS WIR AN INSELN UND MEER ERLEBT HABEN. EINE KLEINE INSEL DIE MAN IN EINER HALBEN STUNDE ZU FUSS UMLAUFEN KANN. KEIN MOTORISIERTER VERKEHR, NUR FAHRRÄDER ODER PFERDETAXIS UND EINFACH EIN EASY GOING SPIRIT. NACH DEN TREKKING TAGEN DIE PERFEKTE OASE ZUR ERHOLUNG. UND SO GENOSSEN WIR DIE RESTLICHEN UNS VERBLEIBENDEN TAGE AUF DER INSEL MIT BADEN, SONNEN, SCHNORCHELN UND NICHTS TUN.

LEIDER KANN MAN NICHT ALLES BEEINFLUSSEN IM LEBEN. SO ERREICHTE UNS AUS DER SCHWEIZ AUCH DIE EINE ODER ANDERE NACHRICHT WAS UNSERE REISEPLANUNG BEEINFLUSSEN WÜRDE. EIGENTLICH WOLLTEN WIR JA NACH INDONESIEN NOCH ETWAS WEITER IN OZEANIEN HERUM REISEN. UNSER REISEHORIZONT SOLLTE NUN ABER HALT DOCH ETWAS KÜRZER WERDEN ALS GEPLANT UND SO MUSSTEN WIR NUN NOCHMALS ÜBER DIE BÜCHER UND DIE ROUTE RICHTUNG SCHWEIZ UMPLANEN. NICHT SOFORT ABER DOCH ALLMÄHLICH. OK, ES WAR JA SCHON LÄNGER FÜR UNS KLAR, DASS WIR IM HERBST WIEDER RICHTUNG SCHWEIZ PILGERN WÜRDEN. NUR DACHTEN WIR SO AN OKTOBER ODER NOVEMBER. NUN WIRDS HALT EIN PAAR WOCHEN FRÜHER SEIN.

WIR WOLLTEN ABER AUF JEDEN FALL EINMAL UM DIE WELT GEREIST SEIN AUF UNSERER „REISE AROUND THE WORLD“. UND SO ENTSCHIEDEN WIR UNS FÜR EINEN KULTURWECHSEL UND ETWAS GANZ ANDERES. UNSER NÄCHSTES ZIEL SOLLTEN DIE USA SEIN. EIN ROADTRIP MIT EINEM CAMPERVAN DURCH DEN SÜDWESTEN DER STAATEN. EINE NEUE ERFAHRUNG FÜR UNS UND AUCH WIEDER EIN NEUES LAND, NEUE LEUTE UND MIT SICHERHEIT AUCH EIN KULTURSCHOCK NACH FAST 8 MONATEN ASIEN. ABER IRGENDWIE DOCH VERHEISSUNGSVOLL UND SPANNEND. ALSO – LASS, ES UNS TUN.

UND SOMIT KOMMEN DIE NÄCHSTEN NEWS AUS DEN USA.

OKEEEEEE, ZUM ZEITPUNKT WIE WIR DIESEN BLOGEINTRAG VERFASST HABEN, SIND WIR JA BEREITS SCHON VIER WOCHEN IN AMERIKA UND HABEN DEN ROADTRIP AUCH SCHON HINTER UNS. ABER DIES AUCH NUR WEIL WIR SOGUT WIE FAST KEIN NETZ HATTEN AUF DEN STRASSEN DURCH CALIFORNIA, ARIZONA, UTAH UND NEVADA.

ABER WIE GESAGT, DIES IST EINE ANDERE GESCHICHTE UND SOMIT MEHR DAZU IM NÄCHSTEN BLOG.

WÜNSCHEN WIE IMMER VIEL SPASS MIT DEN PIX UND… WIR LESEN UNS.

BIS DANN EURE PUBTRAVELS

ALLE BILDER ZU LOMBOK – GILI AIR – HIER

Ein Gedanke zu “KITEN – HIKEN – CHILLEN – GENIESSEN

  1. Hei Ihr Zwei…
    spannend was Ihr so alles erlebt. Ich habe Euren Blog „verschlungen“. Biel Spass auf der weiteren Reise und ich freue mich auf die nächsten Berichte

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s